Mail und Teams

Eine Idee von Teams ist ja, die Anzahl der Mails zu verringern.

Das soll damit erfolgen, das projektbezogene Nachrichten im Channel als Unterhaltung geführt werden und nicht mehr als Mail.

Die Vorteile liegen auf der Hand – die gesamte Kommunikation ist auf einem Fleck, später dazukommende Teammitglieder sehen die gesamte Kommunikation usw.

 

In der Praxis zeigt sich jedoch bei vielen Teams, das die Angewohnheit, per Mail zu kommunizieren, schwer abzulegen ist und trotzdem noch viel Kommunikation per Mail erfolgt.

Auch gibt es oft externe Mails, die projektrelevant sind.

 

Daher gibt es die Möglichkeit, für jeden Channel eine Mailadresse abzurufen:

image

 

image

Die eingehenden Mails werden dann als normale Unterhaltung im Channel angezeigt

image

(Kleiner Tipp am Rande: Wenn Du Blindtext in ein Office-Dokument einfügen mußt, probier mal =rand(x) und ENTER aus, wobei x für die Anzahl der Absätze steht…)

 

Technisch wird die Mail als EML-File in den Dateien abgelegt und etwaige Attachments ebenso

image

 

Eine etwaige Antwort wird aber nur im Teams angezeigt

image

 

Hübsche Mailadressen erzeugen

Mailadressen kann ich pro Channel erzeugen. Leider sind sie nicht unbedingt sprechend: 776d291a.office365.acp.at@emea.teams.ms

 

Der Administrator kann hier aber Abhilfe schaffen, indem er einen externen Mailkontakt anlegt

Im Exchange-Admin Center einen neuen E-Mail Kontakt anlegen:

image

 

image

Die Externe Mailadresse ist die Adresse des Channels, der Alias die Adresse, unter der der Channel unter der Firmenadresse erreichbar sein soll

Achtung: Der Alias darf keine Leerzeichen enthalten

 

Nicht unbedingt die schönste Variante, hier könnte man aber die Erstellung auch gut per PowerShell automatisieren….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code