Teams Live Meeting vs Teams Live Event

Ich habe ja vor kurzem beiden Möglichkeiten einen Artikel gewidmet, heute will ich die beiden Optionen mal gegenüberstellen.

Auch weil ich einerseits einen Kundenevent mit Live Event abgehalten habe und Gast in einem Kundenevent mit LiveMeeting war und unabhängig davon einen Workshop mit einem Kunden hatte, wo es genau darum gegangen ist, welche der beiden Technologien der Kunde für Seminare einsetzen soll.

Und darauf gibt es keine eindeutige Antwort, allerdings am Ende eine klare Empfehlung.

Unterschiede

 

Live Meeting

Live Event

Anzahl Teilnehmer 250 (Chat bis max. 100 Teilnehmer) 10.000
max. Dauer 60 Tage (bin hier aber nicht sicher) 4 Stunden

Aufzeichnung

Optional – landet in Stream im eigenen Tenant immer – landet in Azure Media Services und wird nach 180 Tagen gelöscht
Rollen
  • Referent
  • Teilnehmer
  • Organisator
  • Produzent
  • Referent
  • Teilnehmer
Zugriffssteuerung

Jeder im Besitz des Links kann teilnehmen

Externe müssen in Lobby warten, bis sie eingelassen werden (wenn so konfiguriert)

Öffentlich (jeder mit Link)

Organisationsweit (jeder mit Link)

bestimmte Personen (Org und Gäste)

Möglichkeiten der Teilnehmer

Audio, Video, Chat (bis 100 Personen), Anzeige Teilnehmer

Teilnahme per Teams Client, Chrome, Edge

Fragen stellen per Text über Q&A (wenn aktiviert)

Teilnahme über jeden Browser

Möglichkeiten Produzent/Organizer nicht vorhanden

Kann Live Event starten/stoppen (nur 1 x !)

Kann Videobild der Referenten steuern

Kann Referenten Stumm schalten (nicht aufheben !)

Kann Q&A beantworten

Kann Meetingdetails downloaden (Aufzeichnung, Q&A, Transkription, Teilnehmerliste)

Interaktion der Teilnehmer Audio, Video, Chat (bis 100 Teilnehmer) Nur Fragen über Q&A per Text
Übertragung des Computer-Audios (Videos, …) möglich nicht möglich
Protokoll der Teilnahme keins ausführliches Logfile mit Teilnahme
Anzahl gleichzeitiger Videobilder 4 Sprecher oder 1 Sprecher + Screenshare Screenshare und/oder 1 Sprecher
Whiteboard inkludiert

nicht Teil des Live Meetings, kann aber am PC gestartet und geteilt werden

Lizenzierung Jeder O365 Plan mit Teams
(nicht sicher bez. F1 Plan – muß ich testen)
Ersteller benötigt eine der folgenden Lizenzen:
  • Office 365 Enterprise E1, E3, oder E5 Lizenz oder
  • eine Office 365 A3 oder A5 Lizenz

Empfehlung

Alles, was in Richtung Event geht (dh viele Teilnehmer, die einem Vortrag zuhören) sollte mit Live Event abgehandelt werden. Hier gibt es keine echten Mengenlimitierungen, Störungen durch Teilnehmer sind nicht einmal unabsichtlich möglich, ein möglicher Mitbewerber, der Ihren Vortrag besucht, sieht weder die Anzahl, noch die Namen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Alles, was viel Interaktivität der Teilnehmer erfordert, was eher in Richtung Workshop geht, aber auch kleiner Gruppen, die sich kennen und diszipliniert sind, kann ich mit Live Meeting abhandeln.

Auch wenn ich nur bei Live Event die Möglichkeit der authentifizierten Teilnahme habe, ist das nur sinnvoll, wenn ich weiß, das jeder Teilnehmer einen Azure AD Account hat. (Wir hatten kürzlich die Diskussion bez. Hauptversammlung, wo das eine theoretische Möglichkeit ist – praktikabel nur bei überschaubarer Teilnehmeranzahl)

Noch ein kleiner Tipp, egal welche Form sie wählen:
(Weil ich es als Zuseher erlebt habe)
Bitte lassen Sie niemanden einen Event alleine abhalten ! Es ist nahezu unmöglich, selbst mit viel Präsentationserfahrung, neben einem guten Vortrag sich auch noch um „organisatorische“ Dinge wie „starten der Aufzeichnung“, „Reinholen der Teilnehmer aus der Lobby“, Beantworten von „ich kann nichts hören“ und Ähnlichem zu kümmern.

Bei einem Event brauche ich immer eine Person, die den Vortragenden unterstützt, damit sich dieser voll auf seinen Vortrag konzentrieren kann – dann wird es ein Erfolg.

5 Replies to “Teams Live Meeting vs Teams Live Event”

  1. Vielen Dank für die gute Seite. falls ich mit der Frage über das Ziel hinausschieße, tut es mir Leid. Nur ich lese überall, dass man bis zu 250 Personen zu einem Teams-Meeting einladen kann, aber mit der Einschränkung: Audio, Video, Chat (bis 100 Teilnehmer) Was heißt das genau? Ich lade 250 ein, aber nur 100 (zufällige) können zuhören und eine Frage (audio) stellen?

    1. Wenn in einem Meeting 101 Teilnehmer sind, können 101 Teilnehmer Video und Audio hören (und senden)

      Allerdings sehen nur die ersten 100, die in das Meeting einsteigen, den Text-Chat des Meetings.
      Der 101ste siehst einfach keinen Text-Chat….

  2. Sehe ich das richtig, dass ich alle möglichen externen Azure AD Accounts einladen kann auch wenn Sie nicht als Gast am eigenen Tenant angelegt wurden? Und ich andererseits aber keine Personen einladen kann, welche keinen eigenen Azure AD Account haben (zB nur Microsoft Personal Account), ich diese aber als Gast am eigenen Tenant anlege?

    1. Leider ist die Frage nicht wirklich eindeutig.
      Als TEILNEHMER kann ich sowohl bei beim Team Meeting als auch beim Team Event jede Person einladen – jeder kann den Teilnahmelink anklicken und teilnehmen.
      die TEILNEHMER brauchen keinerlei Accounts und müssen nirgends angelegt werden.
      Beim Team Meeting kann ein externer TEILNEHMER auch präsentieren.
      Beim TEAM Live EVENT muß ein Externer, der PRÄSENTIEREN will, als GAST im TEams angelegt sein (weil er im TEam Client zu deiner Organisation wechseln muß). Ich kann aber jede Person mit Mailadresse als Gast einladen (im Hintergrund wird dann entweder ein AAD Account oder ein LiveAccount angelegt)

      Beantwortet das die Frage ?

      1. Es geht nur um die authentifizierbare Teilnahme von externen Personen an Live events. Für einen User mit keinem externen Azure AD Account (zB maxi@gmail.com) muss ich vorher einen Gastuser in meinem Azure AD anlegen, richtig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code