MS dreht Basic Auth ab – Betrifft mich das ?

Schon seit längerem und öfter angekündigt, wird Microsoft im Oktober beginnen, die Standard-Authentifizierung in den Online-Diensten abzudrehen. (Details siehe Einstellung der Standardauthentifizierung in Exchange Online | Microsoft Docs )

Wenn du ein „normaler“ Benutzer bist ohne Admin-Berechtigungen, kannst Du schon wieder aufhören zu lesen und diesen Artikel deinem Admin schicken.

Als Admin hast du das (hoffentlich) schon gelesen und dir gedacht: Wird mich schon nicht treffen.

Aber ich weiß, dass ab Oktober wieder das Telefon läuten wird und der eine oder andere Kunde empört anrufen wird, warum die MS ohne Vorwarnung Dinge abdreht und die User nicht mehr arbeiten können.

Um das zu verhindern, hier eine kleine, einfache Anleitung für Admins, wie sie in 5 Minuten prüfen können, ob es im Oktober Probleme geben wird:

Aufruf der Benutzer im Azure AD:

Users – Microsoft Azure

Dort zu den Sign-In Logs

Dort zuerst das Datum auf 1 Monat umstellen und den Filter für ClientApps hinzufügen:

Bei der Client-App alle Legacy Authentication Clients auswählen:

Ev. ist es auch notwendig, einen Filter auf Status „Success“ zu setzen um fehlerhafte Anmeldeversuche auszublenden

Bei mir sieht man zb fehlerhafte Anmeldeversuche aus sehr seltsamen Ländern 😉

Alle Anmeldungen, die hier auftauchen, werden ab Oktober Probleme haben!

Zb der erste Eintrag:

Klassischer Zugriff über IMAP4..

Zur besseren Übersicht lassen sich die Daten auch einfach in ein Excel exportieren – links oben…

Mit ein wenig Arbeit in Excel schaut die Liste dann so aus:

Und wer ein wenig pivotieren kann, macht daraus eine gute Liste zum arbeiten:

Die Behebung ist dann doch etwas komplizierter und würde den Rahmen des Blogbeitrags sprengen – aber dafür ist ja noch ein wenig Zeit. (Naja, 4 Monate)

Wichtig ist, das so schnell wie möglich anzugehen…

Viel Erfolg!

P.S.: Falls die Excel-Schritte oben nicht bekannt sind, unterstütze ich gern….

One Reply to “MS dreht Basic Auth ab – Betrifft mich das ?”

  1. Danke für diese Anleitung. Bei mir bleibt die Liste leer, das sieht also gut aus. Allerdings läßt der Date-Picker nur max. 7 Tage zu (statt 1 Monat). Hmm…

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.